tinya.org

16 Aug, 2015

Musikfeature “Zwischen den Kontinenten: Musik von den Kanarischen Inseln”

Posted by: helen In: Radio

am 27. September 2015, 23:05 Uhr, 53 min
bei MUSIK DER WELT auf BR Klassik

Timplista; Foto: Semi JAR

Die ersten Bewohner der Kanaren, die Guanchen, bestiegen an den Küsten Nordafrikas bereits vor mehr als 3000 Jahren Boote, mit denen sie an den Ufern der sieben, mitten im Ozean gelegenen Inseln strandeten. Für Christoph Columbus war die Inselgruppe das Sprungbrett in die „Neue Welt“ – genau zwischen den Kontinenten Lateinamerika, Europa und Afrika.

Mit Musik von der Insel “El Hierro” von Valentina Hernández Rodríguez ‘la de Sabinosa’.

In der heutigen Musik der Kanarischen Inseln findet man Spuren von jedem der drei Kontinente: Die Migrationsbewegungen nach und aus Lateinamerika sind eines der spannendsten Phänomene, das die Region musikalisch prägt; die fünf-saitige Timple ist durch und durch kanarisch, aber inspiriert von europäischen Saiteninstrumenten; von der rauen Insel El Hierro klingen Lieder, wie sie schon vor 100 Jahren gesungen worden sein könnten; die Pfeifsprache La Gomeras „El Silbo“ ist ein akustisches Relikt und wurde nicht zuletzt deshalb zum Weltkulturerbe erklärt; die großen, kanarischen Kastagnetten „Chacaras“ und kanarische Musikgruppen von Gran Canaria und Teneriffa zeigen, auf welche Weise auch die spanische Musikkultur adaptiert wurde.

Die bauchigen Kastagnetten der Kanaren sind in dieser Aufnahme aus Valle Gran Rey vom Orchesta Coros y Danzas de Valle Gran Rey zu hören:

Audio clip: Adobe Flash Player (version 9 or above) is required to play this audio clip. Download the latest version here. You also need to have JavaScript enabled in your browser.

Das Feature „Zwischen den Kontinenten“ ist ein akustischer Fingerabdruck lokaler Musikkulturen der Kanarischen Inseln.

Denkmal “Silbo Gomero”, Foto: tinya.org

Ein Loblied auf die Kanaren, im Speziellen auf die Insel La Gomera und die Pfeifsprache El Silbo, kommt aus der französischen Weltmusikszene. Der Sänger und Gitarrist Feloche zauberte aus seinen Kindheitserinnerungen an seinen kanarischen Ziehvater und einen Aufenthalt auf La Gomera ein ganzes Album mit dem Titel “Silbo”. Das Titelstück besingt die “paradiesische Insel, in dem die Menschen wie Vögel sprechen” und ein Dokumentarfilm seine Reise über La Gomera.

Die Musikgeschichte der Kanarischen Inseln wird im Rahmen des Projektes RALS des Museo Canario in Las Palmas de Gran Canaria aufgearbeitet. Dort erschienen ist u.a. die 57-teilige CD-Reihe “La Creación Musical de las Canarias” mit Musik von kanarischen Komponist_innen wie Laura Vega, Teobaldo Power und Gustavo Trujillo. Die Booklets zu den CDs verfassten u.a. die kanarischen Musikwissenschaftler_innen Rosario Álvarez und Lothar Siemens Hernández. Lothar Siemens ist der Autor des Aufsatzes “La Música en Canarias” (1977). Dieser und mehrere weitere Aufsätze über die Kanarischen Inseln können auf der Webseite der kanarischen Regierung abgerufen werden.

 

No Responses to "Musikfeature “Zwischen den Kontinenten: Musik von den Kanarischen Inseln”"

Comments are closed.

Categories

Corax_Logo-klein