tinya.org

25 Jun, 2013

Das ADDICTED2RANDOM Festival von Radio CORAX im Juli in Halle

Posted by: helen In: News|Radio

Addicted2Random – Spiel mit dem Zufall

In der europäischen Musikgeschichte wurde über Jahrhunderte nichts dem Zufall überlassen – Händel, Bach und Beethoven waren Meister des systematischen Komponierens. Heute ist das intendierte Spiel mit der Größe Zufall das Surplus bei vielen avantgardistischen Musikkreationen. Die Flüchtigkeit des Augenblicks übt den Reiz der neuen Klanglandschaften aus. Addicted2Random (A2R) fragt, welche Spuren die Größe „Zufall“ in der europäischen Musiklandschaft hinterlassen hat.

Das Festival

Addicted2Random findet statt vom 10. bis 13. Juli 2013 im Händel-Haus Halle, im Kino Zazie, im Kiosk hr.fleischers und auf der Peißnitzbühne. Zum Eröffnungskonzert am 10. Juli der „Imaginary Radio Band No.1“ greifen klassische Musiker_innen, Radio- und Klangkünstler_innen in den Radius akustischer Unendlichkeit ein. Die Performancegruppe “Guricht” lotet die Interaktionspotentiale zwischen konventionellen Musikinstrumenten und flexiblen, elektronischen Klangerzeugern aus. Aus der Glashalle im Händel-Haus startet das Radiokunst-Programm „Random Time Radio“. Auf einem Podium diskutiert Gisela Nauck u.a. mit Alberto de Campo und Johannes Kreidler über die kompositorischen Perspektiven von virtuellen Klängen und die Beständigkeit von Traditionen in generativer Kunst. Zur Abschlussveranstaltung am 13. Juli auf der Peißnitz treten u.a. Brockdorff Klang Labor, Felix Kubin und AOKI takamasa auf.

Ausstellung

Vom 29. Juni bis 14. Juli 2013. Eine Sonderausstellung im Händel-Haus visualisiert den “Zufall”: “The Ways Things May Go” bietet Besucher_innen des Händel-Hauses im Rahmen des Addicted2Random Festivals ab 29. Juni zwei Wochen lang die Möglichkeit, das Spektrum zwischen Klang- und Objektkunst, multimedialer Interaktion und traditionellen Musikinstrumenten zu erleben. Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 28. Juni, 17 Uhr im Händel-Haus statt. Zu Gast ist dann neben den Künstler_innen auch das Live-Coding Ensemble „Republic111“.

webbanner2_13juli

Partner:
Das Festival entsteht in Zusammenarbeit mit der Stiftung Händel-Haus Halle, der Stadt Halle, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, der Werkleitz Gesellschaft Halle, der Universität der Künste Berlin, der Hochschule der Künste Bremen, dem Klangkunstnetzwerk RadioFM, der Radiofabrik Salzburg, dem Klangkunstzentrum Hangar in Barcelona, der Accademia Nazionale di Santa Cecilia di Roma und Radio CORAX.

Förderer:
Das Addicted2Random Festival von Radio CORAX wird gefördert durch den Fonds EU Kultur, die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Lotto-Toto GmbH Sachsen-Anhalt, British Council und Office for Contemporary Art Norway.

mehr Infos: http://www.a2r.radiocorax.de

No Responses to "Das ADDICTED2RANDOM Festival von Radio CORAX im Juli in Halle"

Comments are closed.

Categories

Corax_Logo-klein